Index
Aktuelles
Werke
Ausstellungen
Biografie
Kontakt

Biografie

1963 geb. in Wörgl/Tirol – Austria

1981–87 Kunsterziehungsstudium an der Hochschule Mozarteum, Salzburg (Bildhauerei bei Prof. Ruedi Arnold)

1989-94 Bildhauereistudium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien (Prof. Bruno Gironcoli)

1994-2017 Assistenz für Bildhauerei an der Universität Mozarteum

2017-20 Professur für "Bildnerische Erziehung für künstlerische Praxis (Lehramt)" der Universität Mozarteum – Aufbau des Standortes Innsbruck

seit 2020 wieder Assistenz für Bildhauerei an der Universität Mozarteum

 

Seit Mitte der 90er-Jahre intensive Mitarbeit in zahlreichen Gremien: Vorstandsmitglied des Salzburger Kunstvereins, Gründungsmitglied der "ORTung", Fachbeirat für Bildende Kunst des Landes Salzburg, Jurytätigkeiten, universitärer Mittelbauvertreter des Mozarteums (Senat-Kuriensprecher, Department Bildende Künste und Gestaltung, Curricularkommissionen, Betriebsrat... derzeit: stellv. Betriebsratsvorsitzender und Vorsitzender des Gewerkschaftlichen Betriebsausschusses)

 

Stipendien, Preise, Symposien

2016 Artist in Residence, Anderson Center, Minnesota, USA

2014 Symposium und Atelierstipendium, Ahtopol + Sofia, Bulgarien

2012 Atelierstipendium, Huantie Art CityBeijing, VR China

2010 Preis bei "Podium 10" des Landes Salzburg (mit Hildegard Fraueneder)

2003 internationales Symposium des Landes Salzburg „ORTung", Strobl

2002 Atelierstipendium, Lu Xun Academy of Fine Arts, Shenyang, VR China

2000 Atelierstipendium, Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich

1993 Max Weiler-Preis

 

Publikationen

Bernhard Gwiggner, mit Texten von Hildegard Fraueneder und Susanne Rolinek: Josef Thorak. Hitlers Lieblingsbildhauer und sein Bezug zu Salzburg, Edition Tandem, Salzburg 2016

Bernhard Gwiggner: Daojijing. Die Spuren des Daodejing in den Gesichtern unserer Zeit, in: Gerd Kaminski (Hg.): Wen versus Wu. Streit und Streitschlichtung, Krieg und Frieden in der chinesischen Tradition und Gegenwart. Harmonie im Zeichen der Neuen Seidenstraße?, Berichte des Österreichischen Instituts für China- und Südostasienforschung Nr. 71, Wien 2016

LI Xuetao (Hg.), Bernhard Gwiggner (Zeichnungen), mit Texten von Wolfgang Kubin, XIA Kejun und LI Xuetao: Daojijing. Die Spuren des Daodejing in den Gesichtern unserer Zeit, Schriften des Konfuzius-Instituts Düsseldorf – Belletristische und Künstlerische Reihe (Band 2), Foreign Language Teaching and Research Press und Düsseldorf University Press, Beijing/Düsseldorf 2013

Stadt Salzburg (Broschüre): GWIGGNER (Werke 2000-07), Salzburg/Krumau 2007

Galerie im Traklhaus und Museum Moderner Kunst – Stiftung Wörlen/Passau, Katalog mit Texten von Anselm Wagner und Anneliese Kaar: gwiggner (Werke 1994-2004), Salzburg 2004

Salzburger Kunstverein (Hg.), Faltblatt mit einem Text von Ruedi Arnold: 1.HILFE-KUNST, Salzburg 1998

Galerie 5020 (Hg.) mit Texten von Werner Würtinger, Johanna Hofleitner, Hildegund Amanshauser, Hans Gwiggner und Anselm Wagner: seltsam, Salzburg 1996

Katalog mit einem beigelegten Text von Annelies Oberdanner: GWIGGNER (Werke 1991-93), Eigenverlag, Wien 1993

Katalog mit einem Text von Gerhard Spring: GWIGGNER (Werke 1985-92), Eigenverlag, Wien 1992

Faltblatt mit einem Text von Ruedi Arnold: GWIGGNER, Eigenverlag, Salzburg 1986